Zielerreichung mit der "Sollte Diät"- Wer ist dabei?

Ich sollte heute noch einkaufen gehen. Ich sollte endlich den Kleiderschrank aufräumen. Ich sollte endlich die Dokumente losschicken. Ich sollte bald mit dem Sport beginnen. Ich sollte einmal meinen Lebenslauf überarbeiten. Kennst du solche oder ähnliche Sätze und Gedanken auch von dir? Wird die Liste an diesen Sätzen immer länger?

 

Dann empfehle ich dir, die nächsten Zeilen zu lesen.

Ein Jahr wie jedes andere

Wie jedes Jahr hast du dir bestimmt auch heuer wieder neue Vorsätze gemacht. Vielleicht hast du niemanden davon erzählt, aber du hast sicher daran gedacht.

 

Hast du dir auch schon vorgenommen, bis wann du diese Vorsätze und Ziele erreichen willst oder hast du sie sogar schon wieder vergessen?

 

Ich habe mich selbst die letzten Wochen beobachtet, wie oft ich das Wort „sollte“ verwende und kurz gesagt...es war zu oft! Jeden Tag hatte ich neue Dinge die ich machen und angehen sollte, jedoch waren sie am nächsten Tag noch immer da und so wurden es immer mehr.

 

Nachdem ich ein Buch gelesen habe, welches sich unter anderem mit diesem Thema beschäftigt, habe ich beschlossen, das Wort „sollte“ so gut es geht aus meinem Leben zu verbannen. Ich startete vor ca. einer Woche und ich kann es jedem nur empfehlen. 

Das Beste an der Sache

Das Beste an der ganzen Sache ist, es kostet keine Überwindung, man muss nicht seinen „inneren Schweinehund“ überwinden, man muss nicht trainiert sein, man muss nicht besonders gut sein in irgendetwas sondern man muss es „einfach nicht sagen“.

 

 

Es ist unglaublich, was man auf einmal innerhalb kürzester Zeit alles schaffen kann.

Hier siehst du eine Liste an erledigten Aufgaben
So gut wie alles geschafft :-)

Sind Dinge die man machen „sollte“ überhaupt wichtig? Wie oft soll man etwas machen „sollen“ bevor man diesen Gedanken gleich verwerfen kann. Es ist so ähnlich wie bei Dingen die man im Keller gelagert hat und ein Jahr nicht benutzt. Die Chance ist sehr gering, dass man sie im zweiten Jahr benutzt. Wie auch in diesem Buch beschrieben, meine ich jetzt auch, dass man Ziele, die man seit längerem erreichen "sollte", gleich verwerfen kann.

 

Stattdessen ist es besser sich auf Ziele zu konzentrieren, die man erreichen will. Wenn du soweit bist, setzte dir auch gleich ein Datum, bis wann du es erreichen möchtest und mache sofort den ersten Schritt! 

Zwei kleine Beispiele:

Ich möchte heuer mehr Sport machen (ja genau, das wollte ich auch letztes Jahr, aber.....). 

Was ist heuer anders? Ich weiß dass ich 3 mal die Woche Sport mache und mein erster Schritt war die Tage in einen Kalender einzutragen (und habe meine ersten drei Einheiten schon gemacht :-))

 

Ich wollte seit 15 Jahren Gitarre spielen lernen, aber hatte immer die Gedanken: Wie soll ich das lernen? Kann ich das überhaupt noch lernen? usw.

Was habe ich dann im Jänner 2015 gemacht? Mein Ziel war es, bis Mitte des Jahres, Gitarre spielen zu lernen. Ich bestellte am selben Tag um 1:30 online eine Gitarre und meldete mich auch gleich für eine Kurs an. Das Ziel war innerhalb von 3 Monaten erreicht und ich spiele noch immer 3-4 mal die Woche mit voller Begeisterung.

Also dann kommen wir wieder auf unser „sollte“- Problem zurück

 Ich habe mir für das ganze Jahr 2016 fest vorgenommen, dieses Wort so selten wir möglich zu benutzen und gehe es so an:

 

  • Sobald ich „sollte“ in einem Satz verwende, korrigiere ich es sofort und formuliere den Satz anders. Ich mache daraus ein „machen“. Ein kleines Beispiel:

Ich sollte heute noch dieses Mail schreiben → Nachdem ich das hier abgeschlossen habe, schreibe ich das Mail.

  • Ich suche mir eine/n „Partner/in“ der mich dabei Unterstützung. Sollte dein/e Partner/in die „Sollte- Diät“  nicht mitmachen wollen, kannst du zumindest sie oder ihn darum bitten, dich zu erinnern sobald du "sollte" sagst. 

  • Ich freue mich jeden Tag über das zusätzlich geleistete!

 

Nach meiner ersten Woche, möchte ich dieses kleine Experiment nicht mehr missen.

2016 ohne "sollte: Wer ist dabei?


P.S.: Meine Buchempfehlung für das neue Jahr. 

 

101 praktische Tipps wie du deine privaten und beruflichen Ziele noch einfacher erreichst. Dieses Buch ist etwas für "Umsetzer". Du findest darin wenig Theorie sondern ganz klare Anweisungen zur Umsetzung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Theron Poplawski (Freitag, 03 Februar 2017 00:58)


    Hello friends, its great post concerning teachingand fully explained, keep it up all the time.

  • #2

    Yuki Heins (Samstag, 04 Februar 2017 01:43)


    Somebody necessarily lend a hand to make critically posts I might state. This is the first time I frequented your website page and thus far? I surprised with the analysis you made to make this particular post extraordinary. Wonderful job!

  • #3

    Tyron Veillon (Sonntag, 05 Februar 2017 01:43)


    I was curious if you ever considered changing the layout of your site? Its very well written; I love what youve got to say. But maybe you could a little more in the way of content so people could connect with it better. Youve got an awful lot of text for only having 1 or 2 pictures. Maybe you could space it out better?

  • #4

    Ela Harwood (Montag, 06 Februar 2017 03:55)


    Actually no matter if someone doesn't know afterward its up to other people that they will assist, so here it takes place.

  • #5

    Joie Hinman (Montag, 06 Februar 2017 05:51)


    Your style is unique compared to other folks I have read stuff from. Thank you for posting when you have the opportunity, Guess I will just book mark this web site.